Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

IZP Ansicht mit Logo und Titel © Constantin Beyer

Weiteres

Login für Redakteure

August Gottlieb Spangenberg (1704-1792)

"Wenn wir in der Einfalt stehen, ist es in der Seele licht."

August Gottlieb Spangenberg (1704-1792) Fachtagung anläßlich seines 300. Geburtstages

Evangelische Brüderunität Herrnhut und
Interdisziplinäres Zentrum für Pietismusforschung
der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
in Verbindung mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle

22.-23. Oktober 2004

Aber hier war auch lauter kindliches Zutrauen, gänzliche Resignation auf alles Grübeln und Spekulieren in hohen Dingen; und doch bei aller dieser Einfalt, dieser gänzlichen Resignation im Denken, welche Erhabenheit im Handeln, welche hohe moralische Würde, die mich ganz niederdrückte, daß meine Vernunft es nicht wagte, sich gegen diese hohe Einfalt aufzulehnen.

Zitat aus Karl Philipp Moritz: Popularphilosophie. Reisen. Ästhetische Theorie. Frankfurt a. Main 1997. S. 54.       Tagungsort:

Franckesche Stiftungen
Historisches Waisenhaus, Kuratoriumszimmer
Franckeplatz 1
06110 Halle a.d. Saale

Kontakt und Information:

PD Dr. Christian Soboth
Interdisziplinäres Zentrum für Pietismusforschung
Franckeplatz 1, Haus 24
06110 Halle a.d. Saale
Fon: +49 (0) 345 552 3072

www.pietismus.uni-halle.de

Programm  Freitag, 22. Oktober 2004

14.30
Begrüßung – Dr. Thomas Müller-Bahlke,   Direktor der Franckeschen Stiftungen zu Halle, und Dr. Dietrich Meyer

15.00
Udo Sträter (Halle a.d. Saale)
Spangenbergs Vertreibung aus Halle

15.45
Aira Vösa (Est-Tartu)
Das Prinzip der Ehelosigkeit bei Gichtel und dessen Rezeption durch Spangenberg

16.30
Claudia Mai (Herrnhut)
Eva Maria Immig und Maria Elisabeth Micksch – Die beiden Ehefrauen Spangenbergs

19.00
Öffentlicher Abendvortrag im Amerikazimmer

Kai Dose (Bad Kreuznach)
Der Kupferstecher Christian Heinrich Müller (1705-1751). Versuch zu einer Biographie

im Anschluß Umtrunk

Samstag, 23. Oktober 2004

9.00
Rüdiger Kröger (Herrnhut)
Spangenberg als Biograph Zinzendorfs

9.45
Peter Vogt (Niesky)
Spangenberg als Apologet Zinzendorfs 1750-1753

10.30
Kaffeepause

11.00
Dorette Seibert (Oberursel)
Spangenberg und die Theologie der Brüdergemeine

11.45
Christian Soboth (Halle a.d. Saale)
Spangenberg und Christian David Lenz

12.30
Mittagspause

14.00
Dieter Gembicki (CH-Le Lignon)
Spangenbergs Apologie gegen Sexstetter

14.45
Dietrich Meyer (Herrnhut)
Spangenberg als Missionstheologe und Seelsorger

15.30
Abschlußdiskussion

Tagungsende

E-Mail-Adressen:

Dr. Kai Dose ()
Dr. Dieter Gembicki ()
Dr. Rüdiger Kröger ()
Claudia Mai ()
Dr. Dietrich Meyer ()
Dr. Dorette Seibert ()
PD Dr. Christian Soboth ()
Prof. Dr. Udo Sträter ()
Dr. Peter Vogt ()
Aira Vösa ()

Zum Seitenanfang